Günther Selichar

Das Projekt „Who’s afraid of Blue, Red and Green?“ verfolge ich seit rund 25 Jahren über verschiedenste Medien hinweg.

Mich interessiert seit jeher die Rolle der Massenmedien in der Gesellschaft und ich betrachte auch das T-Shirt als ebensolches, bzw. als Phänomen des öffentlichen Raumes.

Es wird für öffentliche und private Ordnungskräfte und Schutzdienste immer selbstverständlicher, sich auf eine sehr martialische Weise in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Schutzweste droht ein massenhaftes Phänomen in einer militarisierten Gesellschaft zu werden.

Eigentlich hätten wir alle das Recht eine Schutzweste zu tragen; das Sujet auf dem T-Shirt kann man ironisch als eine Demokratisierung der Schutzweste begreifen.

Website: http://selichar.net